We provide open fibre access

Swiss4net ist für Gemeinden und Städte sowie Energieversorgungsunternehmen (EVU) die Partnerin mit dem langfristig ausgelegten, risikofreien Rundum-Sorglospaket für den flächendeckenden Punkt-zu-Punkt FTTH Glasfaserausbau. Aktuell betreiben wir das Glasfasernetz in Baden und Ennetbaden sowie das Glasfasernetz in Chiasso, Vacallo, Morbio Inferiore und Balerna. Zudem bauen wir derzeit die FTTH Netze in Ascona, Morges, Pully, Unter- und Obersiggenthal sowie Wettingen.

«Die Swiss4net FTTH Glasfasernetze in Baden und Chiasso sind unser Wettbewerbsvorteil. »

Pascal Grieder, CEO SALT

«Die Swiss4net bietet einen offenen Zugang zu ihren FTTH-Netzen ohne Wenn und Aber. Das bringt echten Wettbewerb auch zu unserem Vorteil. »

André Krause, CEO Sunrise

«Das Swiss4net Glasfasernetz bringt einen echten Wettbewerbsvorteil. Für uns ist es ein weiterer unschätzbarer Vorteil, dass mit Swiss4net die gleichen Ziele verfolgt werden können: Kundennähe und Transparenz.»

Markus Vetterli, CEO iWay

«Die Swiss4net Punkt-zu-Punkt Glasfasernetze sind unser Wettbewerbsvorteil. Nur so können wir mit unseren Diensten das komplette Repertoire der effektiven Bandbreitenversorgung zu 100% ausspielen.»

Fredy Künzler, CEO Init7

«In Swiss4net sehen wir einen starken Partner, der es uns ermöglicht sehr effizient unsere KundInnen durch das moderne point-to-point FTTH Glasfasernetz zu verbinden. Dank dieser Technologie werden wir die nächsten Jahre immer die schnellsten und besten Verbindungen anbieten können. »

Karl H. Frankeser, Gründer und CEO von Ticinocom

«Leistungsfähige Infrastruktur wird im Wettbewerb der Standorte immer wichtiger. Das FTTH Glasfasernetz von Swiss4net trägt viel zur Standortattraktivität von Baden bei.»

Thomas Lütolf, Standortförderung Baden

«Das FTTH Glasfasernetz von Swiss4net in Chiasso, Balerna, Vacallo, Morbio Inferiore hat unsere Standortattraktivität bei den Gemeinden wesentlich erhöht.»

Dr. Corrado Noseda, Director AGE SA

«Bei der Planung und Ausführung wurden die festgelegten Ablaufprozesse zwischen der RWB und den von Swiss4net beauftragten Unternehmern gut eingehalten. Als Eigentümer der Rohranlagen waren wir stets über den Fortschritt des Vorhabens informiert.»

Adrian Fuchs, Geschäftsleitung Regionalwerke AG Baden

Swiss4net ist getragen von der in diesem Marktsegment erfahrenen Arcus Infrastructure Partners LLP, der Swiss Life und einer Schweizer Pensionskasse.

Beim Ausbau der Schweizer FTTH Glasfasernetze arbeiten wir ausschliesslich mit Schweizer Partnern zusammen und gründen in jeder Gemeinde oder Stadt eine eigene, lokale Betriebsgesellschaft als Aktiengesellschaft. Diese Betriebsgesellschaften befinden sich ganzheitlich im Besitz der Swiss4net Holding AG und sind für die Planung, den Bau und den Betrieb der lokalen Glasfasernetze verantwortlich.
 

Verwaltungsrat

Christopher Ehrke (VRP)
Roger Heggli
Jack Colbourne

CEO

Roger Heggli

CTO

Roger P. Frey

Kontakt

Swiss4net Holding AG
Untermüli 11
6302 Zug
+41 43 546 40 01
info[at]swiss4neth.ch

Im Rahmen unseres Rundum-Sorglospakets gründen wir in all unseren Partner-Gemeinden und -Städten eine lokale Betriebsgesellschaft. Diese übernimmt sämtliche Arbeiten von der Planung über den Bau bis hin zum Betrieb des Punkt-zu-Punkt FTTH Glasfasernetzes. Zudem erheben wir im Vorfeld Studien, die zur Evaluation des Aufwands und des Potenzials eines Glasfaserausbaus nötig sind. Die Kosten für den Ausbau tragen wir. Im Gegenzug erhalten wir von den Gemeinden/Städten oder EVUs für die vereinbarte Zeit die Nutzungsrechte an der Infrastruktur beziehungsweise der Rohranlagen. Die Nutzungsrechte werden für mindestens 30 Jahre vereinbart.

Wir stehen allen Gemeinden, Städten und Energieversorgungsunternehmen offen gegenüber und wollen in den nächsten Jahren mehrere hunderttausend Anschlüsse bauen und betreiben. Dabei setzen wir konsequent auf das Punkt-zu-Punkt Modell nach BAKOM Standardvereinbarung, bei dem jeweils mehrere Fasern direkt und ohne geteilt zu werden von der Zentrale bis in die Wohnungen und Geschäftsräume gezogen werden. Dadurch sind zu jeder Zeit maximale, gleichbleibende Bandbreiten im Up- und Download und die höchste Verfügbarkeit gewährleistet.

Vorteile für Gemeinden/ Städte und EVU
Die Investitionen in die Ausbauprojekte werden komplett von Swiss4net getragen. Hierzu benötigen wir weder Bankdarlehen noch Fördergelder. Als Gemeinde, Stadt oder EVU entstehen Ihnen keine Kosten für das Glasfasernetz und Sie übernehmen keine finanziellen Risiken. Sie müssen uns lediglich Ihre Rohranlagen zur Verfügung stellen und die Nutzungsrechte daran für die vereinbarte Dauer abtreten. Im Gegenzug entschädigen wir die Gemeinde/Stadt oder EVU fair für die Nutzung der Anlagen.

Wir betreiben beim Ausbau unserer FTTH Glasfasernetze kein Rosinenpicken. Die Gemeinden/Städte werden flächendeckend ausgebaut. Das bedeutet, dass sämtliche Haushalte von einem Anschluss profitieren. Eine Gemeinde/Stadt stärkt damit Ihre Standortattraktivität.

Durch den Ausbau eines FTTH Glasfasernetzes legt die Gemeinde oder Stadt mit den Energieversorgungsunternehmen zudem den Grundstein für zukünftige Innovationen. So können die Glasfasern beispielsweise für Smart Metering, Video-Überwachung oder Smart City Anwendungen genutzt werden. Bedenkt man, dass im Rahmen der Energiestrategie 2050 alle Energieversorgungsunternehmen dazu angehalten sind, bis 2027 flächendeckend über 80% der Infrastruktur auf Smart Meter umzustellen, ist diese Basis nicht unwesentlich.

Vorteile für die Bevölkerung der Gemeinden/Städte
Swiss4net setzt im Gegensatz zu Mitbewerbern konsequent auf das Punkt-zu-Punkt Modell, welches die besten Bandbreiten und Verfügbarkeiten garantiert. Dies, da die Endnutzer von eigenen Fasern profitieren. Sie müssen die Glasfaserverbindung nicht mit anderen Parteien teilen, wodurch die Leistung des Netzes selbst bei Auslastungsspitzen stabil bleibt.

Wir agieren selbst nicht als Telekomanbieter, sondern stellen allen Telekomanbietern einen diskriminierungsfreien Zugang zu unserem Netz zur Verfügung. Dies steigert wiederum die Freiheit der Bevölkerung bei der Wahl ihres Telekomanbieters und senkt die Preise aufgrund des fairen Wettbewerbs für die Endkunden.


Kompendium Glasfasertechnologie

Die wichtigsten Fachbegriffe - kurz erklärt

Zum heutigen Zeitpunkt nutzen folgende Telekomanbieter die Punkt-zu-Punkt FTTH Glasfasernetze von Swiss4net. Sobald neue Telekomanbieter angeschlossen werden, wird die Liste aktualisiert. Die Endkunden sind in der Wahl ihres Telekomanbieters wie auch ihres Wunschangebots frei.

Wollen Sie mehr über die Punkt-zu-Punkt FTTH Glasfasernetze wissen, die Swiss4net bereits umgesetzt hat oder derzeit gerade baut? Dann besuchen Sie die Webseiten unserer lokalen Betriebsgesellschaften:

GRESB: Internationale Bestnoten bezüglich Nachhaltigkeit

Die Swiss4net und der Aktionär legen grossen Wert auf Nachhaltigkeit und Transparenz. Dies wird vom Markt anerkannt: 2022 erreichte das Unternehmen im Nachhaltigkeits-Benchmark GRESB, dem führenden internationalen Bewertungssystem zur Messung der Nachhaltigkeitsperformance von Immobilien-/Infrastruktur-unternehmen und -fonds, grandiose 94 von 100 Punkten. Wir sind sehr stolz auf dieses Spitzenergebnis.
Die hervorragende Performance in den analysierten Bereichen – Umwelt, Soziales und Governance – unterstreicht das Engagement der Gruppe im Bereich der Nachhaltigkeit und der Transparenz. Dies ist für die Investoren Arcus Infrastructure, die Swiss Life und eine Schweizer Pensionskasse sowie unsere Partner (Gemeinden/Städte und Elektrizitätsunternehmen) und natürlich unsere Kunden sehr wichtig. Darauf will Swiss4net auch in Zukunft aufbauen.
Swiss4net hat in den geprüften Aspekten Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Führung) nicht nur die Erwartungen übertroffen, sondern schliesst gegenüber der Vergleichsgruppe (Benchmark Average) sowie gegenüber allen GRESB geprüften Unternehmen (GRESB Average) überdurchschnittlich gut ab.

 

Der ESG-Benchmark
Im ESG-Benchmark 2022 wurden Sachwertanlagen im Wert von mehr als CHF 6'400 Milliarden Bruttovermögenswert (Gross Asset Value) unter die Lupe genommen. Die Analyse ermöglicht den Anbietern ihr eigenes Unternehmen mit denen der jeweiligen Vergleichsgruppen zu messen und schafft so ein hohes Mass an Transparenz für alle Beteiligten. Erreichbar sind bei GRESB eine maximale Punktzahlt von 100. Die erhobenen GRESB-Daten werden von Hunderten von Investoren und Tausenden von Vermögensverwaltern genutzt, um Investitionen über Portfolios hinweg bezüglich ihrer Nachhaltigkeit zu vergleichen. 
Aufgrund jährlich ändernder Bewertungen, neuer Fragestellungen und -gewichtungen sowie ergänzter Kriterien haben gerade in diesem Jahr die Mehrzahl der Unternehmen trotz gleicher Leistung ein oft schlechteres Punkteergebnis erzielt als in den Vorjahren. Umso beachtlicher ist es, dass es Swiss4net gelungen ist, die erreichten Punkte im Vergleich zum Vorjahr wiederholt zu steigern.

Environmental, Social and Governance Policy

Wir verpflichten uns die Umwelt zu schützen, die soziale Verantwortung wahrzunehmen und etisch zu handeln. Die Ausführungen werden monatlich ausgewertet.
mehr Informationen

Umweltfreundliche Glasfaser

Glasfaser ist nicht nur die beste Internet-Technologie in Bezug auf Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, sondern ist auch mit Abstand die Umweltfreundlichste und hat die besten Voraussetzungen für eine umweltschonende Benutzung.
mehr Informationen

Hier finden Sie unsere aktuellen Medienmitteilugen sowie ausgewählte Artikel aus den Medien.

Möchten auch Sie bei einem aufstrebenden Unternehmen in einem agilen und innovativen Umfeld arbeiten? Dann melden Sie sich bei uns.